KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Was ist die Summe aus 2 und 3?

Rudertechnik

Rudertechnik dient in erster Linie dazu, die physische Leistungsfähigkeit möglichst verlustarm in hohe Bootsgeschwindigkeit umzusetzen. Konditionelle Potentiale lassen sich nur in eine hohe Wettkampfleistungsfähigkeit umsetzen, wenn eine zweckmäßige und effektive Rudertechnik eingesetzt wird.

Der Deutsche Ruderverband will und muss seine Vorstellung von einer optimalen Rudertechnik in alle Rudervereine und Stützpunkte transportieren. Die vergangenen Olympischen Spiele haben gezeigt, dass in den Großbooten das meiste Potential zu Erringung von Medaillen auf Zielwettkämpfen liegt. Ausnahmeathleten, die Medaillen bei Olympischen Spielen in Kleinbooten erringen können, haben wir derzeit nur begrenzt. Unsere Stärke ist eine breitere Spitze und geschlossene Großboote. Diese Stärke muss ausgebaut werden. Je besser in allen Vereinen und Stützpunkten nach einheitlichen Vorstellungen Talente entwickelt werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, diese notwendigen Voraussetzungen für erfolgreiche Großboote zu erreichen.

Die nachfolgende Darstellung der Bewegungsmerkmale unseres rudertechnischen Leitbildes ist keine abschließende Beschreibung aller technischen Feinheiten. Sie soll den Trainern als Orientierung dienen, wie innerhalb des Deutschen Ruderverbandes aktuell gerudert werden sollte.

Quelle: DRV