KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte addieren Sie 2 und 6.

Rennmannschaft stellt sich virtuellem Ergo-Cup

Am vergangenen Samstag (27. Februar) stellte sich ein Teil der Rennmannschaft der ersten Herausforderung der Saison 2021 beim Ergo-Cup Rhein Neckar. Wie viele andere Events auch, wurde dieser online ausgetragen und die Teilnehmer konnten im Zeitraum von Freitag bis Sonntagnachmittag ihre Ergotests über Strecken von 350 Meter bis 2.000 Meter fahren und anschließend ihre Ergebnisse hochladen.

Für den Neptun waren dabei fünf Sportler am Start, die alle jeweils über die Normaldistanz ihrer Altersklasse von 1.500 beziehungsweise 2.000 Metern an den Start gingen.

Besonders hervorzuheben ist dabei Paul Maissenhälter, der bei den Leichtgewichts A-Junioren mit neuer persönlicher Bestzeit einen ungefährdeten Sieg feiern konnte und sich bei der anschließenden Online-Siegerehrung über eine Urkunde und ein Siegershirt freuen konnte. Auch Antonia Wuerich konnte ihr Bestzeit über die 2.000 Meter Distanz verbessern und erreichten einen sehr guten 2. Platz im Feld der leichten U23 Seniorinnen.

Außerdem waren die drei B-Junioren Dean Hengst, Maximilian  Göthel und Lukas Röhl am Start. Sie traten alle auf der 1.500 Meter Strecke an und wussten ebenfalls zu überzeugen. In einem starken Feld mit Ruderern aus ganz Baden-Württemberg erreichten Dean den 4. Platz, Maximilian den 8. Platz und Lukas den 12. Platz.

Dank einer Ausnahmegenehmigung des Sportamtes durften die Sportler ihre Ergotest unter strengen Hygieneauflagen im Verein absolvieren und hatten somit etwas Abwechslung zum Ergo fahren im „Home-Office“.

Nun geht der Blick nach vorne Richtung Saisonstart auf dem Wasser und die Ergos werden wieder vermehrt durch das Ruderboot getauscht, sodass die Rennmannschaft sich optimal auf die nächste Saison vorbereiten kann. Diese ist zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch sehr ungewiss, aber die Vorfreude auf hoffentlich möglichst viele Regatten ist bei allen groß nach dem langen Winter.

Zurück