KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

Neptun-Senioren auf Olympiakurs in Berlin

VLNR: Jörg Senn-Bilfinger, Norbert Schneider, Manfred Rosenthal, Wolfgang Fiehring, Jean-Pierre Courteau, Heinrich Everke, Martin Lukoschek, Manfred Brandt, Christof Ertl, Helmut Hauser

Anfang August hatten acht Senioren des Konstanzer Rudervereins “Neptun” die Gelegenheit, für eine Woche durch Berlin und Brandenburg zu rudern. Vom Ruderclub Welle-Poseidon erhielten wir zwei Vierer und während unseres Aufenthaltes wurden wir durchgehend von Wolfgang und Norbert, zwei sehr revierkundigen Ruderern, begleitet. Das Gelände des Ruderclubs Welle-Poseidon liegt am Wannsee, ein idealer Ausgangspunkt für diverse Ziele in und um Berlin.
 
Die erste Ausfahrt ging nach Werder im Westen und zurück über Potsdam. Sehenswert waren die prachtvollen Villen am Kleinen Wannsee, die Fahrt unter der Glienicker Brücke, der Wechsel von Natur und Stadt sowie die Fahrt durch Potsdam.
 
Am dritten Tag war eine lange Tour über 42 km angesagt, spürbar auch an vielen Körperteilen! Diese Route führte über den Teltower Kanal und eine Schleuse nach Grünau, südöstlich von Berlin. Grünau ist ein bekanntes Ruderzentrum. Dort ist die Olympiastrecke über 2000 Meter von 1936, die wir in „Tagesbestzeit“ bewältigten.
 
Bevor es wieder zurück zum Wannsee ging, ruderten wir die Runde über Schmöckwitz, um den großen Zug und durch den Seddinsee zurück zum Ruderclub Empor in Grünau. Am letzten Tagruderten wir vom Wannsee auf der Havel bis Spandau und zurück zum Ruderclub Welle-Poseidon.
 
Beeindruckend war die Naturlandschaft mit einem Wechsel von Seen, Flüssen mit Frachtschifffahrt, Kanälen sowie die zahlreichen Ruderclubs und Sportboothäfen. Auch beim Rudern durch Berlin die deutsche Geschichte immer sehr präsent, unter anderem mit Wasserwegen im Osten, die vor einigen Jahren für uns noch gesperrt waren.
 
Alles in allem war es eine sehr schöne Woche mit vielen interessanten Eindrücken und Begegnungen. Wir bedanken uns nochmals bei Wolfgang und Norbert für die ausgezeichnete Betreuung während der ca. 200 Kilometer langen Wanderfahrt. Berlin ist auch als Ruderer immer eine Reise wert!
 
 
Text: Helmut Hauser / Manfred Rosenthal
Fotos: Alle Teilnehmer 
 
 
Weitere Informationen zur bewegenden Geschichte des Gastgebers mit freundlicher Genehmigung  des Ruderclubs Welle-Poseidon:
 
 

Zurück