KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Bitte addieren Sie 8 und 8.

Klaus-Dieter Günter (Efpel) darf in den wohlverdienten Ruhestand gehen

 

Dieses Wochenende war nicht nur die Landesmeisterschaft in Breisach, bei dem die Athleten aus Baden-Württemberg um den Landesmeistertitel kämpften, sondern auch die Verabschiedung einer Rudergröße. Klaus-Dieter Günter bei allen als «Epfel» bekannt wurde mit einer großen Laudatio in den wohlverdienten Ruhestand entlassen mit einer letzten Aufgabe – den Riemen Vierer mit Steuermann (in dem Jasper Angl sitzt) für die Junioren WM vorzubereiten und zu betreuen.
 
«Epfel» ist «Neptuner» - hier bei uns hat er das Rudern gelernt und lieben gelernt. Viele Jugendlichen aus unserem Verein hat er als Landestrainer über die Jahre betreut und gefördert. Immer ein wachsames, väterliches Auge auf unsere Renn-Team gehabt und stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Es war eine Ehre für alle Athleten, wenn «Epfel» nach einem geschaut hat und er hatte immer ein offenes Ohr für jeden von uns.
 
Natürlich konnten wir es uns nicht nehmen lassen zur Verabschiedung von «Epfel» mit einer kleinen Vorstands-Delegation anzureisen und Ihm eine kleine Aufmerksamkeit zu übergeben und mit ihm seine Leistungen zu feieren.
 
Wir danken ihm ganz herzlich für seine bisherige Arbeit und Unterstützung und wünschen ihm in seinem «Ruhestand» viel Spass und dass er seinen Traum von einem Urlaub in Kroatien umsetzen kann. Wir freuen uns ihn jeder Zeit bei uns begrüßen zu dürfen und wissen jetzt schon, dass wir einen tollen Berater in der Hinterhand haben, den wir jeder Zeit anrufen können.
 
DANKE «Epfel»
 
Hier das aktuelle Interview mit «Epfel» im rudersport
 
Foto: DRV/Schwier

 

Zurück