KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Was ist die Summe aus 5 und 9?

Jasper Angl und Merlin Schmid lösen Ticket für U19-WM

Vergangenes Wochenende ging es für die Ruderer den weiten Weg in den Norden nach Hamburg, um an der Internationalen Juniorenregatta teilzunehmen. Im Rahmen dieser Veranstaltung vergab der Deutsche Ruderverband auch die ersten Plätze für die Junioren-Weltmeisterschaften.
 
Am Freitag und Samstag traten Merlin Schmid im Einer und Jasper Angl mit Partner Elias Kun aus Tübingen im Zweier ohne bei der Rangliste der A-Junioren an.
Der Zweier um Jasper Angl konnte seiner Favoritenstellung gerecht werden und gewann sowohl Vorlauf als auch Zwischenlauf wie auch das Finale souverän. Damit wurden sie der schnellste Zweier ohne dieser Altersklasse in Deutschland!
Positiv überraschte Merlin Schmid. Nach einem ordentlichen Vorlauf mit Platz zwei zeigte er im Zwischenlauf, dass mit ihm zu rechnen ist. Dort ließ er mehrere stärker eingeschätzte Gegner hinter sich und qualifizierte sich als Sieger für das A-Finale der besten Sechs. In diesem konnte er mit einer erneut starken Leistung Platz zwei erkämpfen und ist somit der derzeit zweitschnellste Skuller in Deutschland.
Damit lösten beide A-Junioren des RV Neptun Konstanz bereits jetzt ihr Ticket für die U19-WM Anfang August im tschechischen Racice.
Ebenfalls erfreulich schnitt B-Junior Tobias Geisenberger im Einer ab. Er konnte seinen Lauf im schweren Einer gewinnen. Das sogar mit der drittschnellsten Zeit aller 40 Starter.
 
Am Sonntag ging es für die A-Junioren dann in die Mittel- und Großboote, für Tobias Geisenberger ging es im ersten gesetzten Lauf weiter.
Merlin Schmid belegte mit seinem Münsteraner Partner Platz drei im Doppelzweier. Anschließend konnte er zusammen mit weiteren Ruderern aus Hannover und Berlin den Doppelvierer gewinnen. 
Jasper Angl ersetzte einen erkrankten Ruderer im Vierer ohne des Südteams. In dieser nicht eingefahrenen Kombination kamen sie als Zweiter ins Ziel. Ebenso erreichte er mit dem Auswahlachter des Südens den zweiten Platz.
Auch Tobias Geisenberger konnte zeigen, dass er mit seiner Vortagsleistung nach längerer gesundheitlich bedingter Pause bereits zurecht im schnellsten Lauf der Junior-B-Einer an den Start gehen durfte. Er erreichte dort einen dritten Platz.

In drei Wochen stehen dann auf der Regattabahn in Köln-Fühlingen die Deutschen Jugendmeisterschaften an. Ausgehend von diesen Ergebnissen geht es nun darum, die Technik final zu verfeinern, um in Köln ebenso gute Ergebnisse zu erzielen!

 

Text: Florian Möller
Bilder: Ralf Kockel & Christel Angl
 
 

Zurück