KONTAKT

Hier kannst Du ganz schnell eine Mail an den Verein schicken – da wir aber nur ehrenamtlich arbeiten, erwarte bitte keine Antwort in den nächsten Minuten ;-)

Was ist die Summe aus 3 und 4?

Frühregatta Mannheim

Am Wochenende der ersten Mais ging es für den B-Junior Dean Hengst zur 40. Oberrheinischen Regatta nach Mannheim. Da er sein Können im Ostertrainingslager in Breisach bereits unter Beweis stellen konnte, hat er sich einen Platz in den Auswahlbooten des Landesruderverbandes erarbeitet und startete deshalb schon zusammen mit dem LRV in Mannheim in die Regattasaison. Für die restlichen Junioren geht es dann eine Woche später bei der internationalen Juniorenregatta in München los.
Für Dean ging es in Mannheim darum, verschiedene Bootsklassen zu testen und dabei bestenfalls möglichst erfolgreich zu sein. Deshalb ist er am Samstag zunächst im Vierer ohne in Renngemeinschaft mit Heidelberg und Karlsruhe, sowie im Einer an den Start gegangen. Am Sonntag galt es dann sich im Doppelzweier in Renngemeinschaft mit Stuttgart, sowie im gesteuerten Doppelvierer mit Stuttgart und Marbach, zu beweisen.
Samstags konnte Dean seine Rennen sowohl im Vierer als auch im Einer siegreich beenden und sich jeweils am Siegersteg die verdiente Medaille abholen. Diese Leistung war vor allem im Vierer beachtlich, da der Fokus in der Vorbereitung auf den Skullbooten lag und deshalb nur zwei gemeinsame Einheiten im Vierer verbracht wurden.
Am Sonntag konnte Dean sich dann mit seinem Stuttgarter Partner im Doppelzweier gegen die Viererkollegen aus Marbach durchsetzen und gewann auch sein drittes Rennen an diesem Wochenende. Zum Abschluss der Regatta musste er sich im Doppelvierer nach einem Bord an Bord Kampf über 1500 Meter dann mit einem zweiten Platz und einer halben Länge Rückstand auf das siegrieche Boot zufrieden geben. Aufgrund der noch sehr jungen Saison ist aber auch dieses Ergebnis sehr zufriedenstellend.
Insgesamt konnte er den Verein mit drei Siegen und einem zweiten Platz bei vier Starts also sehr erfolgreich vertreten und man darf auf die weitere Saisonentwicklung gespannt sein.
In einer Woche geht es dann in München weiter, hier wird Dean im Einer und Doppelzweier am Start sein und auch der Rest der Junioren Trainingsgruppe greift erstmals in dieser Saison in das Regatta Geschehen ein.

Text: Dean Hengst, Bilder: Sven Hundsdörfer

 

 

Zurück